Tischerie - Fest & Floraldesign | #flowerfriday: Die Hortensie
1322
post-template-default,single,single-post,postid-1322,single-format-gallery,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

#flowerfriday: Die Hortensie

Weil es der erste #flowerfriday Beitrag ist, eine kurze Vorstellung der Serie: wie oft kommt es vor, dass man bei pinterest und Co Bilder von Brautsträußen oder Bouquets sieht, die man toll findet und nicht weiß, um welche Blumen es sich handelt, geschweige denn weiß, wie man sie richtig lang am Leben hält? Ab sofort gibt es deshalb hier auf dem Blog regelmässig kleine feine Portraits ausgesuchter Blumen.

 

Im heutigen Portrait steht ein echter Allrounder, der vergleichsweise recht pflegeleicht daherkommt und auch wegen seiner langen Haltbarkeit und attraktiven Farben sehr beliebt ist. Ich liebe sie in allen Farben und Formen, auch weil sie mich mit ihren großen üppigen Blütenköpfen an Pompombälle erinnern. Die Hortensie wirkt sowohl einzeln in der Vase, als auch in Gestecken und Sträußen mit anderen Blumen oder eingearbeitet in Kränzen ganz zauberhaft- eben ein wahrer Alleskönner. Die Farbpalette reicht von Weiß bis Rosarot, Dunkelrot und Azurblau bis Blauviolett. Besonders schön finde ich die zweifarbigen und fein schattierten Blätter.

Wie bei allen Pflanzen ist auch bei den Hortensien die Artenvielfalt unglaublich riesig. Die „wichtigsten“ hier mal aufgelistet:

 

  • Ballhortensien
  • Gartenhortensien
  • Bauernhortensie
  • Waldhortensie
  • Rispenhortensien
  • Tellerhortensien
  • Eichenblatthortensien
  • Samthortensien

 

Hortensien werden erst dann zum Sensibelchen, wenn man ihnen den Wasserhahn abdreht. Sollten die Blüten mal die Köpfe hängen lassen, dann gibt es aber einen ganz wunderbaren Trick: verpasst den Blütenköpfen einfach ein Vollbad! Legt die komplette Hortensie mit Stihl und Blütenkopf in einen Eimer, Waschbecken o.ä. mit Wasser und lasst sie 30- 90 min darin baden. Wenn ihr Glück habt, hat sie sich danach wieder erholt.

Für Brautsträuße sind die Bauernhortensien sehr beliebt. Für üppigere, lockere Varianten finde ich auch die Rispenhortensien (nicht rund sondern spitz zulaufend) super schön, vor allem wenn sie im Obmbré Look (Kontrast von Dunkel zu Hell)  daher kommen.

 

Zum Schluss noch ein paar Fakten:

  • Hauptsaison ist von Sommer bis Herbst, sie aber fast das ganze Jahr erhältlich
  • Wer die üppigen Blütenbälle anschließend trocknen möchte, der sollte beim Kauf darauf achten, Hortensien mit dem Namenszusatz „Classic“ zu wählen
  • zum Trocknen eigenen sich grundsätzlich auch eher die Herbsthortensien, sie haben dickere Blütenblätter und kräuseln sich beim Trocknen nicht
  • Die kleinen „Säufer“ benötigen grundsätzlich jede Menge Wasser. Ihr schneidet den Stiel am Besten in der Mitte ca. 3- 4 cm lang ein, damit die Blüte max. Wasser aufnehmen kann
  • Blätter rauben der Blüte Wasser. Entfernt also so viele Blätter wie möglich, bevor ihr sie in die Vase stellt

 

Habt ihr Wunschblumen, über die ihr gerne mehr erfahren würdet, dann schreibt mir doch einfach!

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

No Comments

Post A Comment